Konstruktiver Deutscher Rugby-Tag in Heusenstamm (Bericht zum DRT, 17. Juli 2021)

Konstruktiver Deutscher Rugby-Tag in Heusenstamm (Bericht zum DRT, 17. Juli 2021)

Zu Beginn der Veranstaltung wurde festgestellt, dass die bisherige Handhabung der Geschäftsordnung DRT auf Basis der aktuellen Satzung angefochten werden kann. Es herrschte Einigkeit darüber, dass die 2018 verabschiedete Satzung zahlreiche Schwächen hat, welche eine rechtssichere Durchführung von Mitgliederversammlungen erheblich erschweren. Deshalb möchte man sich insbesondere diesem Thema bei einem weiteren DRT noch im Jahr 2021 annehmen. Man ist froh, dass in großer Solidarität die wichtigsten offenen Fragestellungen bearbeitet werden konnten.

Die Delegierten beschlossen daher folgende Vorgehensweise:

1) Aussprache zu wichtigen aktuellen Themen, insbesondere dem Bericht der Ethikkommission, der Finanzlage aber auch der Kommunikation innerhalb Rugby-Deutschlands.

2) Wenn mehrheitlich so gewollt, Abstimmungen zu einzelnen Punkten.

3) Einberufung eines weiteren DRTs (kein ADRT) bis Ende des Jahres 2021, bis zu dem die Satzung mit juristischer Unterstützung überarbeitet werden sollen, so dass künftig rechtssichere Beschlüsse gefasst werden können.


Nach der oben beschriebenen, rund dreistündigen Aussprache wurde über folgende Punkte abgestimmt:

- Entlastung des Vorstandes und des Präsidiums für das Jahr 2019: Die Entlastung wurde nicht erteilt.

- Genehmigung des Jahresabschlusses 2019 und Genehmigung des Haushaltsplanes für das Jahr 2021: Beide Punkte wurden genehmigt

- Wahl des Vize-Präsidenten Leistungssport: Michael Schnellbach wurde wieder in dieses Amt gewählt

- Abstimmung über Antrag, Anlage 8, zur Wiederherstellung der früheren Stimmverteilung: Der Antrag erzielte nicht die notwendige Dreiviertelmehrheit und wurde damit nicht angenommen

- Abstimmung über Antrag, Anlage 28, zu einer einmaligen Sonderumlage: Der Antrag wurde angenommen. Dieser Beschluss war wichtig, um die finanzielle Sicherheit zu haben, damit bereits am Montag gegenüber Rugby Europe die Teilnahme der U20-Herren an der diesjährigen Europameisterschaft bestätigt werden kann.

Alles Weitere wird man gemeinsam mit den Mitgliedern für den nächsten DRT angehen.

Auf Antrag zur Geschäftsordnung des Berliner Rugby-Verbandes wurde nach über siebenstündiger Sitzung darüber abgestimmt, den Deutschen Rugby-Tag zu beenden. Dieser Antrag wurde von den Delegierten angenommen und die Veranstaltung beendet.