DRV-15er-Frauen in Ranglistenspiel gegen Portugal
Die erfahrene Svetlana Hess wird am Samstag Teil eines neu zusammengestellten Teams mit einigen Debütantinnen sein (Foto: Fernando Fath/Archiv)

DRV-15er-Frauen in Ranglistenspiel gegen Portugal

Nach dem Lehrgang am Osterwochenende steht nun am Samstag (30. April) um 18 Uhr in Lissabon endlich auch mal wieder ein Länderspiel der deutschen 15er-Rugbyfrauen an. Die Partie gegen Gastgeber Portugal ist offiziell als Ranglistenspiel deklariert.
 
Nationaltrainer Dirk Frase kann allerdings längst nicht auf sein bestmögliches Team zurückgreifen. "Die Möglichkeit, dieses Spiel zu absolvieren, hat sich vergleichsweise kurzfristig ergeben, und so entsprechend auch der Lehrgang, bei dem einige Spielerinnen aus verschiedenen Gründen nicht dabei sein konnten. So, wie der Kader beim Lehrgang war, so war das Team vorher noch nie zusammen", so Frase. "Dennoch sind wir natürlich sehr froh, überhaupt spielen zu dürfen und so wichtige Spielpraxis sammeln zu können."
 
So kommen aufgrund einiger Absagen auch einige Akteurinnen voraussichtlich zu ihrem Debüt im Phönix-Team, so etwa Maike Drewenskus, Michelle Henninger, Maike Waibel, Sophia Terwiel und Lotta Afflerbach.
 
Für die vom 29. April bis zum 1. Mai terminierte Maßnahme in Lissabon wurde von den Nationaltrainern Dirk Frase und Cieran Anderson folgender Kader nominiert:
 
RSV Köln: Mareike Bier, Luise Lauter, Anja Fischer, Melissa Paul, Sophia Terwiel, Lotta Afflerbach
Heidelberger RK: Svetlana Hess, Tina Schucker, Romy Fischer, Muriel Weigel, Theresa Hauth, Mette Zimmat, Johanna Hacker
SC Neuenheim: Michelle Henninger, Pia Erhardt, Kristina Reinbold, Amelie Harris, Steffi Gruber, Laura Schwinn, Maike Waibel
RFC Dortmund: Maike Drewenskus
Eintracht Frankfurt: Meike Hedderich
RK 03 Berlin: Vivian Bahlmann
 
Auf Abruf: Christina Cordes (RFC Dortmund)
 
Eine Art Prognose für das Spiel abzugeben, sei nicht leicht in dieser Situation, so Dirk Frase. Beim Lehrgang habe man die letzte Partie der Portugiesinnen analysiert, in der sie 10:8 gegen Belgien gewinnen konnten. "Legt man die Leistung dort zugrunde, können wir auf Augenhöhe mitspielen", ist Frase sicher. "Allerdings ist völlig unklar, mit was für einem Team Portugal antreten wird." Es könnte auch eine Art Wundertüte werden am Samstag.
 
Für die deutschen 15er-Damen ist Anfang Oktober noch ein Duell mit der Auswahl Belgiens geplant, und auch ein Match gegen Tschechien soll in diesem Jahr noch stattfinden.