Die Trierer Rugbygemeinschaft trauert um Bersi Küper
Bersi Küper

Die Trierer Rugbygemeinschaft trauert um Bersi Küper

Die Trierer Rugbygemeinschaft trauert um Bersi Küper, Rugbyspielerin und 
Pionierin des rheinland-pfälzischen Frauenrugby. Die gebürtige 
Peruanerin spielte von1999 bis 2005 in Trier Rugby zu einer Zeit, in der
unser Sport in Deutschland noch wenig etabliert war. Im Jahre 2003 war 
sie als Leistungsträgerin maßgeblich beim Gewinn der 
Hochschulmeisterschaften in Mainz beteiligt und wurde daraufhin aufgrund 
ihrer starken Leistungen in den Kader der Damen-Nationalmannschaft 
berufen. Neben Uni-Rugby in Trier spielte sie für den ASV Köln in der 
Bundesliga und kurzzeitig in Lyon. Mit dem Ende ihres Studiums im Jahre 
2005 ließ sie sich in England nieder und spielte dort noch einige Zeit 
bei den Saracens.
Dabei hielt sie ihre Verbindungen zu ihrem Trierer Verein stets aufrecht.
 
Ihr unerwarteter Tod erschüttert uns sehr. Wir werden für immer ihr 
Lachen, ihre Energie und ihre Lebensfreude in Erinnerung behalten. In 
Gedenken an Bersi wird eine Gedenkfeier in Form eines Touch Rugbyspiels 
im Waldstadion am 20. November um 14 Uhr stattfinden. Um Anmeldung per 
E-Mail (info@rugby-trier.de) wird gebeten.