Die Schwarzen Adler legen wieder los / Ausrichter für Heimspiele gesucht
Endlich geht es für die Schwarzen Adler wieder in der Championship zur Sache. (Foto: Jan Perlich / Rugbylicious Photography)

Die Schwarzen Adler legen wieder los / Ausrichter für Heimspiele gesucht

Nach einem längeren Zeitraum ohne Maßnahmen für das 15er-Rugbynationalteam der Männer freut man sich bei Rugby Deutschland, dass es nun wieder in die Vorbereitung auf die nächste Spielrunde geht, die für die Schwarzen Adler ja bekanntlich wieder in der Rugby Europe Championship stattfindet (wir haben berichtet)
 
Ausrichter für Heimspiele gesucht!
 
Da dafür im Februar zunächst drei Gruppenspiele in Georgien (4. Februar) sowie zu Hause gegen Spanien (11. Februar) und gegen die Niederlande (18. Februar) anstehen, werden für die beiden Heimspiele ab sofort Ausrichter gesucht.
 
Rugby Deutschland hat für Interessenten eine Liste zusammengestellt, die eine Orientierung bieten soll, welche Verantwortlichkeiten auf den jeweiligen Ausrichter zukommen beziehungsweise welche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssten. In einem bilateralen Austausch wird dann aber geschaut, inwiefern die hier genannten maximalen Forderungen auf die örtlichen und spielorganisatorischen Vorgaben angepasst werden können.
 
 
Interessenten melden sich bitte in der Geschäftsstelle von Rugby Deutschland (office@rugbydeutschland.org).
 
Terminplanungen für die Schwarzen Adler
 
Dass es jetzt länger keine offiziellen Maßnahmen für den 15er-Nationalkader gab, erklärt Nationaltrainer Mark Kuhlmann: "Das ist natürlich dem geschukdet, dass die nächsten Spiele erst im Februar und März stattfinden werden. Zudem wollten wir uns an den ersten Bundesliga-Spielwochenenden schon mal einen Überblick verschaffen, wer, wo und in welcher Verfassung spielt, um dann zu schauen, woran man unter Umständen gezielt arbeiten muss."
 
Daher wird es beim ersten Lehrgang in Heidelberg (20.-23. Oktober) auch umfangreiche Testungen geben, um genau diese Eindrücke zu bekräftigen und entsprechend mit Trainingsplänen reagieren zu können. 
 
Dann sind bis März bislang folgende Termine geplant:
 
25.-27.11.22 - Testspiel
10.-11.12.22 - Lehrgang in Heidelberg
12.-15.01.23 - Lehrgang in Heidelberg mit Vorbereitung auf Georgien
04.02.23 - REC Spiel in Georgien
11.02.23 - REC Spiel gegen Spanien in Deutschland 
18.02.23 - REC Spiel gegen Niederlande in Deutschland 
04.03.23 - REC Spiel 4 (Halbfinale)
18.03.23 - REC Spiel 5 (Finalturnier mit Platzierungsspielen)
 
Unabhängig von diesen Terminen wird das sonntägliche Stützpunkttraining beim Heidelberger RK von 10 Uhr bis 12 Uhr weiterhin fortgeführt.
 
Rugby Europe Championship mit neuem Modus
 
Nachdem der europäische Verband die Rugby Europe Championship von sechs auf acht Teams aufgestockt hat, was schließlich auch Deutschland wieder einen Platz in der höchstmöglichen kontinentalen Spielklasse einbrachte, wurde auch ein neuer Modus implementiert (zur offiziellen Meldung von Rugby Europe).
 
Demnach gibt es an drei Wochenenden im Februar eine Gruppenphase, in der Deutschland auf Georgien, Spanien und die Niederlande treffen wird. In der anderen Gruppe spielen Rumänien, Portugal, Belgien und Polen. Es folgt am 4./5. März eine Playoff-Runde respektive eine Art Halbfinale, wo die jeweils zwei besten Teams der Gruppen überkreuz gegeneinander antreten und analog die jeweils dritt- und viertplatzierten Teams der Gruppen. Das Ganze kumuliert dann in einem "Grand Final Weekend" wo alle Teams an einem Ort sämtliche Platzierungan ausspielen werden.
 
Darüber hinaus werden die Pools über zwei Jahre gespielt. Das Team, das in der kumulativen Zwei-Jahres-Rangliste den letzten Platz belegt, wird in die Trophy-Division abgestuft.