Deutsche 7er-Teams in Orsay und Tours dabei
Es geht wieder los für die DRV-7er-Teams! Ein Team reist zu den Centrale 7s, gleich drei zu den Howard Hinton 7s. (Foto: RE)

Deutsche 7er-Teams in Orsay und Tours dabei

Das deutsche 7er-Programm startet bei den Centrale 7s in Orsay (18./19. Mai) und bei den Howard Hinton 7s in Tours (27. bis 29. Mai) in die Vorbereitung auf die Europameisterschafts-Turniere sowie die Weltmeisterschafts-Qualifikation Mitte Juni.
 
Dabei bekommen bei den zuerst stattfindenden Centrale 7s vor allem Spieler aus der "zweiten Reihe" die Chance, sich auf internationaler Bühne für weitere Einsätze zu empfehlen. Das Development-Team des DRV wird in Orsay - etwa 30 km südwestlich vom Zentrum Paris - traditionell auf diverse Einladungteams, Akademie-Auswahlen und womöglich auch das eine oder andere Nationalteam treffen.
 
Mit diesem Team wird der DRV bei den Centrale 7s antreten:
 
RG Heidelberg: Wolfram Hacker
TSV Handschuhsheim: Bennet Veil, Daniel Eneke, Justin Renc, Kevin Schwarz
SC Germania List: Jon Caister
SC Neuenheim: Jakob Dipper, Felix Meesmann
Hannover 78: Alexander Brosowski, Tobias Bauer
Hamburger RC: Alexander Galushkin
Barnes RFC (ENG): Max Roddick
 
Ähnlich werden auch die verschiedenen Starterfelder bei den Howard Hinton 7s knapp anderthalb Wochen später strukturiert sein. Allerdings werden im französischen Tours an der Loire gleich drei DRV-Teams an den Start gehen. Neben dem DRV-Topteam, also dem Wolfpack, und einem Development-Team, die beide im Elite-Tournament antreten werden, ist auch eine U18-Auswahl dabei, die sich mit Gleichaltrigen misst und sich in Tour ebenfalls schon auf die vom 8.-10. Juli in Danzig (POL) stattfindenden U18-EM vorbereitet.
 
Wolfpack und Development-Team werden im Vorfeld gemeinsam einen Vorbereitungslehrgang in Orleans (FRA) absolvieren, wo dann die Kader für das Topteam und das Development-Team für die Howard Hinton Sevens zusammengestellt werden.
 
Diese Spieler wurden für den Lehrgang in Orleans und die Howard Hinton 7s nominiert:
 
RG Heidelberg: Carlos Soteras Merz, Benedikt Spiess, Bastian van der Bosch, Fabian Heimpel, Tim Lichtenberg
TSV Handschuhsheim: Anjo Buckman, Benedikt Müssig, Marcel Coetzee
SC Germania List: Niklas Koch, Felix Hufnagel
RK Heusenstamm: Samuel Rainger, Leon Hees
SC Neuenheim: Max Heid, Jakob Dipper, Nicolas Rinklin
Hannover 78: Tobias Bauer, Phil Szczesny
Berliner RC: Anton Gleitze, Philip Gleitze, Chris Umeh
FC St. Pauli: Ben Ellermann
Blackheath Rugby (ENG): Howard Packman
Vereinslos: Max Calitz, Jonathon Dawe
 
Auf Abruf: Niklas Stingl (Jed-Forrest RFC/SCO), Max Roddick (Barnes RFC/ENG), Alexander Brosowski (Hannover 78), Bennet Veil, Kevin Schwarz, Daniel Eneke (TSV Handschuhsheim), Wolfram Hacker (RG Heidelberg), Felix Meesmann (SC Neuenheim), Jon Caister (SC Germania List)
 
Neu im Team ist Howard Packman, ehemalige englischer U20 und auch 7er-Nationalspieler mit deutschen Wurzeln, der über die neuen World-Rugby-Regularien nun offiziell für Deutschland spielberechtigt ist. Der auch deutsch-sprechende Packman war im März einer der "ausländischen" Spieler, die sich für zwei Wochen in Heidelberg präsentieren konnten.
 
Auch die deutschen U18-Junioren nutzen die Howard Hinton 7s als Vorbereitungsturnier auf die EM im Juli. Neben einigen bekannten Namen sind aber auch Spieler wie Christopher Hennig, Thore Christiansen, Max Kammholz oder Leopold Partmann erstmals im Trikot der Nationalmannschaft bei einem Turnier dabei, die sich bei den letzten Lehrgängen empfehlen konnten.
 
So sieht der Kader für das U18-Turnier in Tours aus:
 
RG Heidelberg: Cedric Eichholz
TSV Handschuhsheim: Ben Surblys
SC Frankfurt 1880: Tung Cin Mang Thang, Christopher Hennig
RC Aachen: Thore Christiansen
SC Neuenheim: Robin Wilk, Moritz Noll
Hannover 78: Aro Hama
RK 03 Berlin: Max Kammholz
Hamburger RC: Tom Hill, Leopold Partmann
Heidelberger RK: Leon Everts
 
Auf Abruf: Nico Henze, Simon Lüders (RK 03 Berlin), William Weber (SC Frankfurt 1880), Tristan Link (RK Heusenstamm), Florian Wintergrün (Berliner RC), Nikias von der Lohe (Hamburger RC), Vincent Peterburs (Wiedenbrücker TV), Linus Feder (StuSta München), Simon Csehan (RU Hohen-Neuendorf), Maximilian Schmitt, Tim Krzyzanowski (Heidelberger RK), Eben Hecker (TuS Düsseldorf), Kosta Asenov (SC Neuenheim)