dsj und DOSB rufen zur Meldung antisemitischer Vorfälle im Sport auf


11 November 2023

Rugby Verband Rheinland-Pfalz

Erstellt von Rugby Deutschland

Die Deutsche Sportjugend (dsj) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) werden den neu eingeführten Meldebutton für antisemitische Vorfälle im Sport auf ihren Websites einbinden. Dazu befinden sich die Dachverbände im Austausch mit MAKKABI Deutschland. Rugby Deutschland unterstützt diese Aktion ausdrücklich, ist es doch auch uns ein großes Anliegen, ein Umfeld zu fördern, in dem sich alle sicher und akzeptiert fühlen.
 
Anlässlich des 9. November, dem Gedenktag an die Novemberpogrome vom 9.11.1938, und der jüngsten, grausamen Angriffe der Hamas auf Israel sowie einem zunehmend in die Öffentlichkeit tretenden Antisemitismus in Deutschland ist der Einsatz gegen Gewalt und Hass an Jüdinnen und Juden wichtiger denn je. 
 
Mit dem Meldebutton können alle Menschen unkompliziert, sicher und auf Wunsch anonym antisemitische Vorfälle aus dem Sport melden. Die Meldungen gehen beim Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus (RIAS) ein und werden dort bearbeitet. Betroffene werden auf Wunsch bei der Aufarbeitung von antisemitischen Vorfällen im organisierten Sport unterstützt.
 
Der Meldebutton für Antisemitismus im Sport ist eine Initiative des Bundesverbands der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus und des Bildungs- und Präventionsprojekts „Zusammen1 - Für das, was uns verbindet“ der DOSB-Mitgliedsorganisation MAKKABI Deutschland.